KINTSUGI Repair Kit von HUMADE

KINTSUGI entstand in Japan im späten 15. Jahrhundert. Der Kaiser von Japan schickte zerbrochene Keramiken zur Reparatur nach China zurück. Nachdem er seine Suppenschüssel restauriert zurück erhalten hatte, bemerkte der Kaiser, dass die Keramik mit Metallklammern repariert worden sind. Er befahl seinen kaiserlichen Handwerkern sofort etwas Ästhetischeres zu entwickeln.
Das Ergebnis: KINTSUGI (die Goldreparatur). Die Schönheit der Unvollkommenheit. Durch die Reparatur eines Objekts wird das Produkt einzigartig und persönlich.

Diese Kunst wurde später so populär, dass Sammler absichtlich wertvolle Töpferwaren zerschmetterte, damit sie mit den goldenen Nähten des KINTSUGI repariert werden konnten.

Das Studio HUMADE aus den Niederlanden entwickelte das „NEW KINTSUGI Set“ um das Ausbessern zerbrochener Objekte zu ermöglichen, ohne dass wir diese auch nach Japan oder China senden müssen.

Das New Kintsugi-Reparaturset wird vor Ort von einem Sozialunternehmen zusammengestellt, das arbeitsmarktferne Menschen beschäftigt. Humade ist bestrebt, wo immer möglich ein integrativer Arbeitgeber zu sein, und ist dankbar für ein Team von 10 Mitarbeitern, die den Bausatz mit größter Sorgfalt zusammenstellen.  

Das Ziel von „NEW KINTSUGI Set“ ist der Erhalt einer Erinerung nicht der Funktion. Die verwendeten Materialien Kitt, Zweikomponentenkleber und Farbpulver (goldfarben oder silberfarben) sind nicht lebensmittelecht.

Es gibt zwei Varianten: gold bzw. goldfarben und silber bzw. silberfarben
Design: HUMADE

Das Kit kann mehrfach verwandt werden. Lieferumfang: Zweikomponentenkleber, Gold- oder Silberpulver, Pinsel, Bambusstäbe und Handschuhe. Kitt zum Auffüllen fehlender Teile. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit detaillierten Bildern.

27,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferung innerhalb von 3-4 Werktagen.

KINTSUGI entstand in Japan im späten 15. Jahrhundert. Der Kaiser von Japan schickte zerbrochene Keramiken zur Reparatur nach China zurück. Nachdem er seine Suppenschüssel restauriert zurück erhalten hatte, bemerkte der Kaiser, dass die Keramik mit Metallklammern repariert worden sind. Er befahl seinen kaiserlichen Handwerkern sofort etwas Ästhetischeres zu entwickeln.
Das Ergebnis: KINTSUGI (die Goldreparatur). Die Schönheit der Unvollkommenheit. Durch die Reparatur eines Objekts wird das Produkt einzigartig und persönlich.

Diese Kunst wurde später so populär, dass Sammler absichtlich wertvolle Töpferwaren zerschmetterte, damit sie mit den goldenen Nähten des KINTSUGI repariert werden konnten.

Das Studio HUMADE aus den Niederlanden entwickelte das „NEW KINTSUGI Set“ um das Ausbessern zerbrochener Objekte zu ermöglichen, ohne dass wir diese auch nach Japan oder China senden müssen.

Das New Kintsugi-Reparaturset wird vor Ort von einem Sozialunternehmen zusammengestellt, das arbeitsmarktferne Menschen beschäftigt. Humade ist bestrebt, wo immer möglich ein integrativer Arbeitgeber zu sein, und ist dankbar für ein Team von 10 Mitarbeitern, die den Bausatz mit größter Sorgfalt zusammenstellen.  

Das Ziel von „NEW KINTSUGI Set“ ist der Erhalt einer Erinerung nicht der Funktion. Die verwendeten Materialien Kitt, Zweikomponentenkleber und Farbpulver (goldfarben oder silberfarben) sind nicht lebensmittelecht.

Es gibt zwei Varianten: gold bzw. goldfarben und silber bzw. silberfarben
Design: HUMADE

Das Kit kann mehrfach verwandt werden. Lieferumfang: Zweikomponentenkleber, Gold- oder Silberpulver, Pinsel, Bambusstäbe und Handschuhe. Kitt zum Auffüllen fehlender Teile. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit detaillierten Bildern.

Related products

View all